Taizé-Andachten in der Friedenskirche

Taizé-Andachten in der Friedenskirche

„Simplicity“, also die Einfachheit oder Schlichtheit ist einer der Grundsätze des Lebens im französischen Kloster in Taizé. Und so sind auch die Andachten, die wir nach dem Vorbild von Taizé feiern. Schlicht – auf das Wesentliche reduziert: Gesänge, Stille, Gebet, Bibeltext.

Die meist ruhigen, sich immer wiederholenden Gesänge sind das Herz der Taizé-Gebete, sie lassen uns singend meditieren und zur Ruhe kommen. Als inhaltlicher Impuls reicht ein kurzer Bibeltext. Für manche ungewohnt, und doch besonders wertvoll, ist die Stille.  Einige Minuten lang nehmen wir uns Zeit in der Stille zum einfach nur „Sein vor Gott“.

Im November haben wir die ersten beiden Taizé-Andachten in der Friedenskirche gefeiert. Das tun wir nun weiterhin jeden ersten und dritten Samstag im Monat um 19.00 Uhr. Nach den Andachten, die ungefähr 30 bis 40 Minuten dauern, gibt es die Möglichkeit noch zu zu einem offenen Singen zu bleiben oder im Vorraum der Kirche einen Tee zu trinken und ins Gespräch zu kommen.

Wir bereiten die Taizé-Andachten in einem Team vor. Wer Lust hat bei der Vorbereitung zu helfen (Lieder aussuchen, Raum gestalten, Texte aussuchen) oder die Andachten mitzugestalten, kann sich bei mir per e-mail (gescheschaar@gmx.de) oder telefonisch (0157 7 52 91 1 45) melden.

 

Ich freue mich auf die weiteren Andachten.

 

Ihre/eure

Vikarin

Gesche Schaar