Tausendundeine Nacht – Orient in St. Marien

Ein interkulturelles Musikprojekt mit orientalischer Musik aus zwei Blickwinkeln.

Am Samstag, 23. Februar 2019, erzählt die norddeutsche sinfonietta gemeinsam mit der mittelholsteinischenWELTkapelle in der Husumer Marien-Kirche ab 17 Uhr musikalisch-Märchenhaftes aus dem und über das Morgenland.
Dabei nehmen die Ausführenden Anleihen bei Scheherazade: Diese erzählt ihrem Mann und König Nacht für Nacht Geschichten. Aber regelmäßig unterbricht sie die Erzählung an der spannendsten Stelle. Damit rettet sie am Ende ihr eigenes Leben und das zahlloser anderer.

Das Konzert nimmt interkulturelle Begegnungen aus der Musikgeschichte auf. Musik aus Mozarts „Entführung aus dem Serail“ und aus Verdis „Aïda“ treffen auf Kompositionen aus Nordafrika und dem Nahen Osten: das tunesische „Wasla andalusia“ von Adel Bondka im arabischen-maurischen Stil-Mix und Musik der libanesischen Sängerin Fayruz, die Songs ihres Mannes und ihres Schwagers Assi und Mansour Rahbani über die ganze arabische Welt verbreitete.

In der norddeutschen sinfonietta spielen jugendliche Musiker gemeinsam mit Profis. Als Solisten treten, in Begleitung des Komponisten Adel Bondka, die beiden tunesischen Sänger Imen Griguiche und El Euchi Mounir auf, sowie Solisten der mittelholsteinischeWELTkapelle. Diese Band ist ein bemerkenswertes interkulturelles Musikprojekt, das weit über die Region hinaus bekannt geworden ist, weil hierher geflüchteten und hier beheimateten Musiker zusammen musizieren.

Seit Alexander dem Großen und Marco Polo gäbe es mehr als tausendundeine Begegnungen zwischen Orient und Okzident zu erzählen. Dieses Projekt der norddeutschen sinfonietta erzählt von einigen von ihnen und natürlich auch von einigen Geschichten der Sammlung – und hier werden sie alle zu Ende erzählt, versprochen!

Das Konzert veranstaltet die Kirchengemeinde Husum in Kooperation mit dem Diakonischen Werk Husum. Der Eintritt beträgt 10,- Euro (6,- ermäßigt). Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte gerne an

Pastor Friedemann Magaard, 0160.96013246

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen