“Husum kann’s!” Kirche sagt Danke mit großem Frühstück


Mit einem Frühstück bedankt sich die Kirchengemeinde Husum bei den vielen Husumerinnen und Husumern, die zum Gewinn der Stadtwette zugunsten der neuen Marienorgel beigetragen haben. Das Wettziel, 22.222,22 Euro einzusammeln, wurde deutlich überschritten. 34.719,54 Euro kamen bei der Auszählung am 1. Oktober zusammen – „ein überwältigendes Ergebnis“, wie die Verantwortlichen von Kirchengemeinde und Orgelbauverein gemeinsam erstaunt bekannt gaben. Ein ungenannter Spender erhöht das Ergebnis um 22.222,22 Euro, so dass die Marienkirche ihrer neuen Orgel rund 57.000 Euro näher gekommen ist.

Am Donnerstag, dem 24. Oktober, laden sie gemeinsam zum Dank-Frühstück in die Husumer Marienkirche ein nach der Marktandacht (10 Uhr) wird um 10.30 Uhr die große Frühstückstafel eröffnet. Mit dabei werden die Wett-Herausforderer  Ex-Ministerpräsident Peter Harry Carstensen, Husums Bürgermeister Uwe Schmitz und Pastor Friedemann Magaard sein.

Seine Wettschulden wird Peter Harry Carstensen am 5. November einlösen, indem er das Liette-Eller-Haus besuchen wird und mit den dortigen Senioren einen gemütlichen und heiteren Nachmittag verbringen wird.

Dietmar Gawellek vom Orgelbauverein ist zuversichtlich, dass die fehlenden 250.000 Euro bis zum ersten Orgelklang auch noch eingeworben werden können. Die neue Orgel wird vom Bonner Orgelbauer Klais gebaut werden und soll im Advent 2021 erstmals in der Marienkirche klingen.