„Die Königin kommt!“

Es knistert vor Aufregung

Die Königin also – so wird die Orgel immer wieder genannt: Die Königin der Instrumente. Die Vorbereitungen auf das große Fest der Orgelweihe laufen auf vollen Touren. Am 05. Dezember soll das Instrument also erstmals erklingen. Bis dahin ist noch jede Menge zu tun. Und die Vorfreude steigt. Man kann es knistern hören in der Marienkirche.

Die Mitarbeitenden der Orgelbaufirma Klais aus Bonn sind seit dem 01. September im Husumer Dauereinsatz. Drei LKW-Ladungen mit kostbaren Einzelteilen wurden bereits angeliefert. Viele fleißige Husumer Hände halfen den Orgelbauern, die kleinen und großen und zum Teil sehr gewichtigen Einzelteile in die Kirche zu tragen. Nun liegen sie auf der Orgelempore und werden Stück für Stück zusammengesetzt. Im November beginnen dann die Intonateure ihre Arbeit: Jede der 2430 Pfeifen wird fein gestimmt und die Lautstärken genauestens untereinander abgestimmt.

Am 2. Advent, dem 05. Dezember, ist dann der große Tag. In einem Festgottesdienst wird die Landesbischöfin der Nordkirche, Frau Kristina Kühnbaum-Schmidt die Husumer Marienorgel feierlich einweihen. Im Anschluss gibt unser Organist Kai Krakenberg noch drei kleine Orgelkonzerte unter dem Motto „Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne – Zauberhafte Klänge von der neuen Marienorgel“. Alle, wirklich alle, die das neue Instrument am ersten Tag hören und erleben wollen, bekommen dazu Gelegenheit. Wer möchte nicht dabei sein, wenn die Königin kommt? Interessenten können sich dazu im Kirchenbüro anmelden, unter info@kirche-husum.de