Glaskunst des Glaubens – Gespräch mit Klaus Uwe Nommensen

Klaus Uwe Nommensen ist in Husum kein Unbekannter. Vor seinem Ruhestand arbeitete der Theologe als Öffentlichkeitsreferent im Kirchenkreis Nordfriesland. Schon seit 2004 beschäftigt sich Nommensen mit Glas als Kunstform, seit 2009 hat er eine eigene Werkstatt. Zur Zeit stellt er im Raum der Stille in der Marienkirche einen 8teiligen Kreuzweg, ein Kruzifix sowie ein Rosenkreuz aus. Am Dienstag, 12.04., berichtet er von 18-19 Uhr im Gemeindehaus an der Marienkirche über Glaskunst, erzählt von Technik und Ausdrucksmöglichkeiten. Die Veranstaltung organisieren der Förderverein Begegnungsstätte und die Kirchengemeinde Husum. Der Eintritt ist frei.