Gemeinsam gegen die Kälte – Energiepauschale weiterleiten

Foto: Stefan Petersen

Wenn die Energiepauschale von 300,- Euro zur Zeit ausgezahlt wird, dann geschieht das in pauschaler Weise. Alle lohn- und einkommensteuerpflichtigen Bürgerinnen und Bürger erhalten diese Unterstützung, um die hohen Belastungen durch gestiegene Energiekosten abzufedern. Es ist wichtig und sozialpolitisch richtig, dass die Sorgen der Bevölkerung aufgenommen werden und Entlastungen dabei helfen, durch die zu erwartende schwere Zeit zu kommen.

Manche empfinden die Überweisung der Energiepauschale dennoch als ungerecht, weil sie selbst diese Unterstützung nicht benötigen, andere aber um so mehr. Gemeinsam können sie einen Fonds ausstatten, der unkompliziert und fair finanzielle Hilfe denjenigen zukommen lässt, die von akuter Not bedroht sind.

Innerhalb einer Woche werden 33 Bürgerinnen und Bürger erklären, dass sie ihren Pauschalbetrag an einen neu aufgelegten Fond des Diakonischen Werkes Husum spenden, hoffen die Initiatoren – damit ständen bereits 10.000 Euro Sofortmittel bereit. Das Diakonische Werk verfügt über professionelle Rahmenbedingungen, um die Hilfesuchenden über bereit bestehende Hilfsmöglichkeiten zu informieren und eine transparente faire Mittelvergabe sicherzustellen.

Die Initiatoren des Aufrufs „Gemeinsam gegen die Kälte – Energiepauschale weiterleiten“ setzen ein Zeichen für eine solidarische Gesellschaft. Diakonie-Geschäftsführer Volker Schümann betont: „Schon jetzt stehen zu viele Menschen am Rand der Gesellschaft. Die Anzahl der Menschen, die angesichts der steigenden Kosten nicht mehr weiter wissen, wird bedrohlich steigen.“ „Wir müssen zusammenrücken. Die soziale Kraft unserer Gesellschaft muss sich jetzt bewähren, denn die kommenden Monate werden uns gesellschaftlich hart herausfordern“, benennt Pastor Friedemann Magaard aus Husum die Motivation.

Die Kirchengemeinde Husum und das Diakonische Werk Husum arbeiten schon lange eng zusammen, um Armut und gegen Einsamkeit in der Stadt einzudämmen. Wer auf die Energiepauschale zugunsten bedürftiger Menschen verzichten kann, melde sich beim Diakonischen Werk unter der Telefonnummer 04841/691410 oder überweist den Betrag direkt auf das Konto des Diakonischen Werkes Husum mit der Bankverbindung: IBAN DE32 2175 0000 0000 0379 60, BIC: NOLADE21NOS bei der Nord-Ostsee Sparkasse mit dem Verwendungszweck „Winterwärme“.