Tamar Noort – Lesung im Kulturkeller

Elke ist eine junge Pastorin, die in Köln arbeitet. Als sie eines Tages einer alten Dame am Sterbebett das Vaterunser sprechen soll, kommt ihr kein Wort über die Lippen. Sie hat den Text vergessen, und zwar sämtlicher Gebete. Ist das Gottdemenz?

Von Elke erzählt der Roman „Die Ewigkeit ist ein guter Ort“, eine Geschichte über das Festhalten und das Loslassen, über Himmel und Erde und über das, was dazwischen ist. Der Schriftstellerin Tamar Noort, 1976 in Göttingen geboren und in den Niederlanden aufgewachsen, ist ein beeindruckender Debüt-Roman gelungen voller Leichtigkeit und Tiefe, wortgewandt und fantasievoll, weithin beachtet und mit Preisen gefeiert.

Im Husumer Kulturkeller liest Tamar Noort am Freitag, 27.01., ab 19.30 Uhr aus ihrem Buch und steht Pastor Friedemann Magaard im Gespräch Rede und Antwort.  

Der Abend wird von der Schlossbuchhandlung und der Kirchengemeinde Husum veranstaltet. Karten für 15 Euro sind im Vorverkauf in der Schlossbuchhandlung erhältlich, ermäßigt 8 Euro.

Foto: Ali Ghandtschi